• vulkaneifel_von-ralfenbyte

  • schiessentumpel-lux_von-anton

  • schengen_von-dmitry

Reisetermin

07.05.-14.05.2023

8

TAGE

Unsere Leistungen

  • 7 Übern. / Frühstücksbuffet im 3-Sterne-Hotel Koch-Schilt in Irrel
  • 7 x HP am Abend als 3-Gang-Wahl-Menü
  • Stadtrundfahrt und Führung Tier
  • Stadtführung durch Luxemburg
  • 5 geführte Wandertouren
  • Eintritt Burg Vianden
  • Fahrt im modernen Reisebus
  • Örtlicher Wander-Reiseleiter

PREIS

995,– EUR        EZ: 1.100,– EUR

Wanderparadies Südeifel und die Luxemburgische Schweiz

1.Tag: Anreise in den Naturpark Südeifel
Schon die Anreise in die Südeifel ist interessant. Wir fahren am Thüringer Wald, am Hochtaunus, am Westerwald und an der Hohen Eifel vorbei. Immer wieder bieten sich schöne Aussichten. Am späten Nachmittag kommen wir im Luftkurort Irrel in der Südeifel an. Reisezeit: 8.00 – 17.00 Uhr.

2.Tag: Historisches Trier
In Trier erwartet uns ein örtlicher Reiseleiter zu einer Stadtrundfahrt. Der Aussichtspunkt auf dem Petrisberg mit seinem phänomenalen Blick auf die Olewiger Weinberge, die Mosel mit ihren Moselkränen, die Römerbrücke und das Amphitheater ist unser Ausstiegsort. Wir beginnen eine Stadtwanderung durch die Weinberge in die Altstadt von Trier. Fußweg ca. 2 Std. Anschließend haben wir ausreichend Zeit zur freien Verfügung um Trier auf eigene Faust zu entdecken. Ausflug: 10.00 – 17.00 Uhr.

3.Tag: Eifelsteig, Vulkaneifel und die Welt der Maare
Die Vulkaneifel ist eine Region die aufgrund ihrer erdgeschichtlichen Entwicklung in der Welt einmalig ist. Das Besondere sind hier die Maare und die kegelartigen Hügel, die diese Landschaft prägen. Unsere Wanderung beginnt im Kneippkurort Daun. Wir durchstreifen den Kurpark und steigen zum Aussichtspunkt am Gemünder Maar. Von hier geht es noch ein Stück weiter nach ober auf die Hochebene. Vom Aussichtstum, dem Dronketurm, haben wir einen tollen Blick in die Eifelregion bis zum höchsten Eifel-Berg, der Hohen Acht. Nun wandern wir gemütlich zum Dauner Maar und weiter nach Schalkenmehren. Um dieses Maar führt ein Rundweg, welcher oft auch von Eseln und Ziegen genutzt wird. Im Ort haben wir Zeit für ein Kaffeestündchen. Wanderung: 8 km, 207 Hm Aufstieg, 155 Hm Abstieg. Ausflug: 9.00 – 18.00 Uhr.

4.Tag: Die Luxemburgische Schweiz und Luxemburgs Hauptstadt
Am Vormittag bringt uns der Reisebus nach Luxemburg. Die Stadt Luxemburg bietet Romantik und Moderne zugleich, modernste Bankgebäude und wunderschön verträumte Plätze aus vergangenen Zeiten. Während einer Stadtführung sehen wir Notre Dame, Palais Grand-Ducal, St. Michel, Regierungsviertel und Corniche. Anschließend haben wir Zeit für ein Kaffeestündchen in der Stadt. Ausflug: 8.30 – 14.00 Uhr
Am Nachmittag wandern wir von Berdorf durch die Luxemburgische Schweiz. Die Tour führt durch das Aesbachtal zum großen Felsen „Perekop“ und durch das Labyrinth zur Wolfsschlucht. Vom Aussichtspunkt Troosknäppchen haben wir einen schönen Blick auf die Stadt Echternach, in der wir unsere Wanderung beenden. Wanderung: 6 km, 230 Hm Aufstieg, 100 Hm Abstieg.

5.Tag: Die Teufelsschlucht und das romantische Müllerthal
Am Vormittag unternehmen wir eine Wanderung zu den Irreler Wasserfällen und von diesen zur Teufelsschlucht. Die Teufelsschlucht ist ein Nadelöhr das seinen Namen verdient hat, eine fast 30 m tiefe Felsspalte - sie ist ein Muss für Urlauber in der Region Südeifel.
Strecke: 3,8 km.
Am Nachmittag steht der schönste Teil des Deutsch-Luxemburgischen Naturparks - die Luxemburgische Schweiz auf dem Programm. Der Reisebus fährt uns nach Müllerthal. In der Ortschaft Müllerthal starten wir unsere Wanderung. Diese führt durch ein naturnahes Waldgebiet, an einer bizarren Felsenlandschaft vorbei nach Berdorf. Hier steht der 55 m hohe Aquatower. Ein Aufstieg lohnt (Kosten: 3 €) Wanderung: 7 km, 200 Hm Aufstieg. Ausflug: 14.00 – 18.30 Uhr.

6.Tag: Burg Vianden und der Luxemburgische Jacobsweg im Ourtal
Eine Ausfahrt führt uns durch den Naturpark Südeifel in das Tal der Sauer und in den Naturpark Our. Im Luxemburgischem Vianden legen wir einen Stopp ein. Die Burg Vianden wurde einst auf den Fundamenten eines römischen Kastells gebaut. Heute zählt die Burg zu den größten und schönsten feudalen Residenzen der romanischen und gotischen Zeit in Europa. Wir lassen uns eine Führung nicht entgehen. Nun bringt uns der Reisebus nach Stolzembourg ins Tal der Our. Eine grandiose, uralte Mittelgebirgslandschaft zieht sich durch das Ourtal. Die Our erweist sich hier als wahrer Meister der Landschaftsgestaltung. Wir wandern entlang des Jacobsweges Luxemburg immer entlang des Flusslaufes, über die Ourschleife in den Ort Vianden. Wanderung: 12 km, Höhenunterschiede unerheblich. Ausflug: 9.00 – 18.00 Uhr.

7.Tag: Wanderung über die Moselberge bei Schengen
Heute fahren wir nach Schengen. Oberhalb von Schengen, verläuft ein Rund-Wanderweg durchs Naturschutzgebiet Stromberg. Im Anstieg zum Hochplateau öffnen sich mehrere Waldfenster und geben den Blick ins Moseltal frei. Vom Stromberg bietet sich ein atemberaubender Blick ins Tal mit dem Winzerdorf Contz-les-Bains und der ehemaligen Festung von Sierck-les-Bains. Wanderung: 9 km, 330 Hm Auf- und Abstieg. Ausflug: 9.30 – 16.30 Uhr.

8.Tag: Heimreise
Reisezeit: 8.30 – 18.00 Uhr.


Buchen Sie Ihre Reise ganz einfach im Reisebüro in Ihrer Nähe oder über unser Buchungsformular

Für Reisebüros