• wasserburg-anholt-bei-bocholt_von-mcm

  • teufelsbrucke-externsteine_von-mojolo

  • burg-hulshoff_von-annareinert

Reisetermin

07.05.-12.05.2024

6

TAGE

aktuelle Informationen:

EZ ausgebucht

Unsere Leistungen

  • 5 Übern. / Frühstücksbuffet im 3-Serne-S-Hotel Clemens August in Davensberg
  • 5 x 3-Gang-Abendmenü oder Buffet im Hotel
  • Lunch-Paket vom Hotel am 2. Tag
  • Stadtwanderung Tecklenburg
  • Stadtführung in Münster
  • Stadtrundfahrt Enschede
  • Eintritt ins Rijksmuseum Twenthe
  • Schlossführung Nordkirchen „Westfälisches Versailles“
  • Führung Wasserburg Vischering
  • Einkehr im Pannkokenhus
  • Wanderreiseleitung mit fünf geführten Wanderungen
  • Fahrt im modernen Reisebus
  • Wanderreiseleitung: Dr. Jürgen Schmeißer

PREIS

898,– EUR        EZ: 973,– EUR

Wandern im Land der Wasserschlösser

1.Tag: Tecklenburg - der Balkon des Teutoburger Waldes
Am Nachmittag erreichen wir das nördlichste Bergstädtchen Deutschlands. Auf dem Höhenzug des Teutoburger Waldes inmitten einer herrlichen Natur liegt der Luft- und Kneippkurort Tecklenburg. Mit dem Premium-Spazierwanderweg begeben wir uns auf „Modersohns Spuren“ (4,4 km) und lernen die historische Altstadt mit ihren romantischen Gassen kennen. Am Abend kommen wir in Davensberg bei Ascheberg im Münsterland an. Reisezeit: 8.00 – 18.30 Uhr

2.Tag: Die alte Bischofsstadt Münster
Die Stadt Münster erkunden wir auf einer geführten Rundfahrt und einem kurzen Stadtrundgang. Interessant sind der Friedenssaal im Rathaus, die Kirche St. Lamberti und der mächtige St. Paulus Dom mit Domplatz sowie die herrlichen Barockbauten vom Baumeister Johann Conrad Schlaun: die sechseckige Clemenskirche, das Schloss Münster und der Erbdrostenhof. Nach einer individuellen Mittagspause in Münster treffen wir uns, um mit einer gemütlichen Wanderung den städtischen Aasee zu umrunden (6 km). Ausflug: 9.30 - 16.30 Uhr.

3.Tag: Zwei-Schlösser-Tour: vom „Westfälische Versailles“ nach Schloss Westerwinkel
Das barocke Ensemble des Schlosses Nordkirchen besteht aus weitläufigen Gebäuden mit kostbarer Innenausstattung sowie einer Parkanlage im französische geprägten Stil. Es gilt als das „Westfälische Versailles“. Nach einer Schlossführung starten wir zu unserer Wanderung zum Schloss Westerwinkel in Herbern, einem der frühesten Barockschlösser des Münsterlandes. Von Wassergräben, Wiesen und Baumgruppen umgeben, zeigt sich uns hier englische Landschaftsarchitektur. Wanderung: 13 km, Höhenunterschiede unerheblich. Ausflug: 9.30 – 17.00 Uhr.

4.Tag: Kunst und Kultur in Enschede - das Rijksmuseum Twenthe
Ein Ausflug führt uns in die wohl grünste Stadt der Niederlande, nach Enschede. Während einer Stadtrundfahrt sehen wir die historische Stadt mit einer der schönsten Synagogen sowie die modere Stadt mit den kulturellen und architektonischen Hotspots im Stadtviertel Roombeek. Anschließend besuchen wir das Rijksmuseum Twenthe. Mit der großen Kunstkollektion aus Geliehenem, Geschenktem und eigenen Besitztümern werden jedes Jahr bis zu 10 Ausstellungen organisiert. Lassen wir uns faszinieren durch die Werke von Breitner, Breughel, Ruisdael und Redon, Jongkind, Monet und vielen anderen Künstlern, deren Werke in den 36 Sälen ausgestellt werden. Im Museumscafé und im angrenzenden Innenhof können wir bei einer Tasse Kaffee entspannen. Ausflug: 9.00 – 17.00 Uhr.

5.Tag: Wandern in den Baumbergen, Longinusturm und Burg Vischering
Die Baumberge überragen das flache Land um einhundert Meter und sind der höchste Höhenzug im Münsterland. In der hügeligen Karstlandschaft unternehmen wir eine Wanderung, um von manchem Aussichtspunkt einen Eindruck von der Weite des Münsterlandes zu gewinnen.
Am Vormittag beginnen wir unsere Entdeckertour mit dem Reisebus und stoppen am Wasserschloss Senden, einem münsterländischen Renaissance-Bau. Wir legen nur einen kurzen Stopp ein, um bald die Burg Hülshoff inmitten einer grünen Parklandschaft zu erreichen. Die berühmte Dichterin Annette von Droste-Hülshoff wurde 1797 auf Burg Hülshoff geboren. Mit einigen Schritten durch die Parkanlage erhalten wir einen Eindruck von der Burganlage, ohne das Droste-Museum zu besuchen. Der Reisebus bringt uns wenige Kilometer weiter an den Rand der Baumberge.
Unsere Wanderung führt uns zumeist über die Nordseite der Hügelkette mit zahlreichen Ausblicken bis auf den Westerberg. Vom Longinusturm genießen wir nochmals einen Ausblick auf das Münsterland, bevor der Reisebus bereitsteht und uns nach Vischering bringt, wo wir das Wasserschloss besuchen. Wanderung: 8 km, 250 Höhenmeter auf, 200 Höhenmeter ab.
Ausflug: 9.30 – 18.00 Uhr.

6.Tag: Naturdenkmal Externsteine
Nach dem Frühstück verlassen wir Davensberg und fahren vom Münsterland in Richtung Teutoburger Wald. Am Infozentrum des Natur- und Kulturdenkmals Externsteine legen wir einen Stopp ein und unternehmen eine kurze Wanderung mit Blick auf die Felsformationen. (3 Km). Nach dieser Abschiedstour zu Fuß bringt uns der Reisebus nach Dresden. Reisezeit: 8.30 – 19.00 Uhr.


Buchen Sie Ihre Reise ganz einfach im Reisebüro in Ihrer Nähe oder über unser Buchungsformular

Für Reisebüros