©Imken_M.Fotolia_210814867

Riesengebirge©LianeM.Adobestock_182928805

Reisetermin

20.-23.09.2020

4

TAGE

Unsere Leistungen

  • 3 Übern. / Frühstücksbuffet im Schloss-Hotel Hruba Skala
  • 3 x Abendessen im Schloss-Hotel
  • Eintritt und Führung Burg Kost
  • Auffahrt mit der Seilbahn zur Schneekoppe
  • Eintritt in den Safaripark
  • Kaffeetrinken in der Erlebachbaude
  • Mittagessen in Harrachsdorf
  • Fahrt im modernen Reisebus
  • Reiseleitung

PREIS

465,– EUR        EZ: 552,– EUR

Das Böhmischen Paradies & Bergromantik Böhmische Dörfer, Felsenstadt & Safari-Park

1.Tag: Das Böhmisches Paradies – auf Wallensteins Spuren
Wir fahren mit dem Reisebus durch die Oberlausitz ins Böhmische Paradies. Unser erstes Ziel ist Burg Kost. Diese Burg ist eine von Tschechiens besterhaltenen gotischen Festungen und gehörte einst Albrecht von Wallenstein. Nach einer Führung setzen wir unsere Rundfahrt fort. In der Nähe von Sobotka besuchen wir ein typisches böhmisches Dorf mit farbenfroher Volksarchitektur. Kaum ein Ort Nordböhmens besitzt so viele hübsche Holzhäuser. Die Stadt Gitschin (Jicin) blühte unter A. v. Wallenstein auf. Schloss und Münzpräge zeugen noch heute davon. Hier haben wir Zeit zum Verweilen. Mitten in der Felsenstadt von Groß-Skal (Hruba Skala) beziehen wir unsere Zimmer im Schloss-Hotel. Wer möchte, schließt sich anschließend der Reiseleiterin an und unternimmt mit ihr eine Wanderung zum Schloss Waldstein (ca. 4 km). Reisezeit: 9.00 – 16.00 Uhr.

2.Tag: Der Gipfel des Riesengebirges – die Schneekoppe
Vom Böhmischen Paradies fahren wir ins Riesengebirge. Den höchsten Berg des Gebirges erreichen wir von Petzer (Pec) aus per Seilbahn. In zwei Etappen gelangen wir nach oben. Bei guter Sicht können wir weit ins Riesengebirge schauen. Von der Mittelstation aus erreichen wir auf einem Spaziergang die Tetschener Baude. Hier können wir einkehren. Wer Lust verspürt, kann den Abstieg von hier aus zur Talstation der Seilbahn per pedes unternehmen. Auf der Rückfahrt ins Hotel legen wir einen Stopp in der Stadt Hohenelbe (Vrchlabi) ein. Ausflug: 9.00 – 17.00 Uhr.

3.Tag: Spindlermühle und Safaripark
Am Vormittag fahren wir nach Königinhof an der Elbe (Dvůr Králové) und besuchen den bekannten Safaripark. Nach der Besichtigung des Zoos unternehmen wir eine Busfahrt durch den Safaripark. Auf einer 6 km langen Strecke können wir die in Reichweite befindlichen Tiere – mehr als 600 Vertreter 50 verschiedener Arten aus Afrika - bequem aus dem Fahrzeug bewundern. Von Königinhof im Elbtal fahren wir abermals auf Bergeshöhen. In Spindlermühle (Špindlerův Mlýn) geht es per Bus hinauf zum Parkplatz an der Spindlerbaude. In der Erlebachbaude werden wir Kaffee trinken und fahren gemütlich wieder ins Tal hinab und nach Groß-Skal zurück. Ausflug: 9.00 – 17.30 Uhr.

4.Tag: Das Isergebirge: Glasdorf Harrachsdorf und der Reifträger
Wir verlassen nach dem Frühstück Groß-Skal und fahren ins Tal der Iser nach Klein-Skal (Mala Skala). Hier können wir die Dürren Felsen, eine Art Miniatur-Dolomiten aus Sandstein, bestaunen. Weiter geht die Fahrt auf den Riesengebirgskamm nach Harrachsdorf (Harrachov). Hier erfahren wir beim Mittagessen einiges über die Glasherstellung im Riesengebirge. Im polnischen Schreiberhau (Szklarska Poręba) haben wir die Möglichkeit, auf den Reifträger (Szrenica), den Hausberg der Stadt, zu fahren. Ein Sessellift führt auf 1.362 m (Sessellift = Selbstzahler). Der Berg ist ein ausgezeichneter Aussichtspunkt auf das Hirschberger Tal (Kotlina Jeleniogórska), das Isergebirge und das Bober-Katzbach-Gebirge. Von Schreiberhau fahren wir über Görlitz nach Dresden zurück. Reisezeit: 9.30 – 19.00 Uhr.

Programmänderungen vorbehalten!


Buchen Sie Ihre Reise ganz einfach im Reisebüro in Ihrer Nähe oder über unser Buchungsformular