• i.-haas-botanischer-garten

  • grossestropenhaus_i.haas

  • amerikasee_-i.-haas

Reisetermin

27.04. - 28.04.2021

2

TAGE

Unsere Leistungen

  • Eintritt und Führung im Botanischen Garten
  • Führung „Da kriegst Du die Motten“ Beelitzer Heilstätten
  • Eintritt Baumkronenpfad Beelitzer Heilstätten
  • 1 Übern. /Frühstücksbuffet im Film-Hotel Lili Marleen Potsdam
  • Abendessen im Film-Hotel
  • Fahrt im modernen Reisebus
  • Reisebegleitung

PREIS

245,– EUR        EZ: 273,– EUR

Botanische Kostbarkeiten in Berlin

1.Tag: Ein Tag im Botanischen Garten Berlins und Führung durchs Botanische Museum
In den Schaugewächshäusern des Botanischen Gartens erwartet uns die faszinierende Pflanzenwelt der Tropen und Subtropen. Herzstück der Anlage ist das Große Tropenhaus, das mit seinen Palmen, Lianen und dem Riesenbambus einen lebendigen Eindruck von der überwältigenden Pflanzenfülle zwischen Karibik und Südostasien vermittelt. Besonderen Pflanzengruppen wie Bromelien, Orchideen und tropischen Farnen sind spezielle Gewächshäuser gewidmet, die wir auf einem Rundgang erkunden können. Wir erfahren vieles über exotische Nutzpflanzen und deren erstaunlichste Tricks, durch die, sie in ihrer feuchtheißen Heimat überleben. In den kühleren Häusern können wir die subtropischen Regionen der Erde durchschweifen. Farbenfrohe Kamelien, duftender Eukalyptus und skurrile fleischfressende Pflanzen stellen Höhepunkte in den Gewächshäusern dar – genauso wie die unerschöpfliche Formenvielfalt der Kakteen und die stattlichen Exemplare baumförmiger Aloen. Zum Abschluss des Gewächshausrundgangs lohnt sich unbedingt ein Abstecher ins Mittelmeerhaus, das gerade im Frühjahr ein wahres Blütenmeer beherbergt.

2. Tag: Neuer Garten Potsdam und Baumkronenpfad Beelitz Heilstätten
Der Vormittag steht uns für den Neuen Garten Potsdam zur Verfügung. Zwischen dem Heiligem See und dem Jungfernsee liegt unterhalb des Pfingstberges der Neue Garten in Potsdam. Hier gibt es einige architektonische Schmuckstücke zu bestaunen: das Marmorpalais, die Orangerie, die Holländischen Etablissements, das Schindelhaus und die Gotische Bibliothek. Über das Wasser hinweg bestehen gestalterische Verbindungen zu den Gärten von Sacrow, Pfaueninsel, Glienicke und Babelsberg, wodurch der neue Garten eine zentrale Rolle in der Gartenlandschaft erhält. Schloss Cecilienhof ließ Kaiser Wilhelm II. für seinen ältesten Sohn Kronprinz Wilhelm und seine Gattin Cecilie von Mecklenburg-Schwerin errichten. Architekt war Paul Schultze-Naumburg, der sich am englischen Tudor-Stil orientierte. Es besteht die Möglichkeit zu einer Führung (Audio-Guide) im Schloss.
Am Nachmittag bringt uns der Reisebus von Potsdam nach Beelitz. 1898 begann hier mit der Grundsteinlegung eine wechselvolle Geschichte der Beelitzer Heilstätten. Auf einer Führung entdecken wir die historische Anlage der Beelitzer-Heilstätten aus einer völlig neuen Perspektive. Wir erleben die atemberaubende Natur dort, wo sonst nur die Vögel fliegen. Wir begeben uns auf eine spannende Zeitreise und erfahren, was es heißt, die „Motten“ zu bekommen und wie innovativ die Erbauer die Anlage gestaltet haben.


Buchen Sie Ihre Reise ganz einfach im Reisebüro in Ihrer Nähe oder über unser Buchungsformular