• osterbrunnen_von-johanna-muhlbauer

  • m-christart

  • bad-steben-1

Reisetermin

06.04.-10.04.2023

5

TAGE

Unsere Leistungen

  • 4 Übern. / Halbpension im Hotel Promenade in Bad Steben
  • Kurtaxe Bad Steben
  • Führung durch Brehms Welt
  • Mittagessen in der Fränkischen Schweiz
  • Stadtführung Cranachs Kronach
  • Besuch der Fränkischen Galerie Festung Rosenberg
  • Stadtrundfahrt durch die Porzellanstadt Selb
  • Führung im Porzellanikon Hohenberg an der Eger
  • Kaffeetrinken im Porzellan-Museum
  • Führung im Perlmuttermuseum Adorf
  • Mittagessen im Vogtland
  • Örtliche Reiseleitung Fränkische Schweiz
  • Fahrt im modernen Reisebus
  • Reisebegleitung: Sabine Haldi

PREIS

620,– EUR        EZ: 620,– EUR

Ostern in Bad Steben

1.Tag: Brehms Welt und königliches Bad Steben
Das Kurbad Bad Steben erreichen wir nach einer Fahrt durch Thüringen. Im ostthüringischen Remptendorf besuchen wir Brehms Welt. Hier lebten und wirkten, der "Vogelpastor", Christian Ludwig Brehm und sein Sohn, der "Tiervater" Alfred Edmund Brehm und förderten das Wissen ihrer Mitmenschen über Tiere und Umwelt. Schon am Nachmittag können wir einen Bummel durch den Kurpark von Bad Steben unternehmen oder am Kaffee-Konzert im Kurhaus teilnehmen. Reisezeit: 9.00 – 14.30 Uhr.

2.Tag: Die Osterbrunnen in der Fränkischen Schweiz
Jährlich zur Osterzeit locken prächtig geschmückte Brunnen viele Besucher in die Fränkische Schweiz. Mit unserer örtlichen Reiseleiterin starten wir zur großen Osterbrunnen-Rundfahrt. Aufseß, Oberleinleiter, Burggrub, Heiligenstadt … und der größte und bekannteste Osterbrunnen in Bieberbach stehen auf unserem Programm. Zur Mittagszeit kehren wir in einem gemütlichen fränkischen Restaurant ein. Ausflug: 9.30 – 17.00 Uhr.

3.Tag: Cranach in Kronach
Unsere Ausfahrt führt uns durch den Frankenwald. Von Kulmbach mit seiner einstigen Hohenzollernfestung, der Plassenburg, fahren wir nach Kronach. Steil über der Altstadt erhebt sich die ehemalige Bambergische Bischofsburg und spätere Landesfestung auf dem Rosenberg. Hier unternehmen wir eine Führung auf Cranachs Spuren und zu seinen Werken, welche in der Fränkischen Galerie zu sehen sind. Ausflug: 9.30 – 16.00 Uhr.

4.Tag: Porzellanikon Hohenberg an der Eger und die Porzellanstadt Selb
Als sich ein junger Mann aus Thüringen so um 1812 in eine hübsche Hohenbergerin verliebte… Musste Carolus Magnus Hutschenreuther Geld verdienen. Er fand Kaolin und legte den Grundstein für die industrielle Fertigung von Porzellan in Oberfranken. Nachdem wir in Selb eine Rundfahrt zu den Porzellanstätten unternommen haben, vieles über den Ort und seine Künstler erfahren haben, besuchen wir die ehemalige Direktorenvilla des Familienunternehmens in Hohenberg. Heute ist diese ein Museum. Nach einem Kaffeetrinken fahren wir nach Bad Steben zurück. Ausflug: 9.30 – 16.00 Uhr.

5.Tag: Die Mutter der Perle im Vogtland
Wir verlassen Bad Steben und fahren von Franken hinüber ins Vogtland. Im kleinen Städtchen Adorf beherbergt das Heimatmuseum die größte Perlmuttersammlung in Deutschland. Hier erfahren wir viele wissenswerte Details zur besonderen Lebensweise der Flussperlmuschel und zur nicht alltäglichen Perlenfischerei in einem Mittelgebirge. In einem historischen Gasthof werden wir Mittag essen und fahren anschließend nach Dresden zurück. Reisezeit: 9.30 Uhr – 17.30 Uhr.


Buchen Sie Ihre Reise ganz einfach im Reisebüro in Ihrer Nähe oder über unser Buchungsformular

Für Reisebüros