©976photo.Adobestock_192517612

Tschechien-Javornik©Traveller70

Reisetermin

29.-05.09.2020

8

TAGE

Unsere Leistungen

  • 7 Übern. / Frühstück im 4-Sterne Hotel Alhambra Bad Landeck
  • 7 x Halbpension im Hotel am Abend
  • Alle Zimmer mit Bad/DU, WC
  • Nutzung finnischen Sauna & Solegradierturmes im Hotel
  • Nutzung des Fitness-/Cardio- Raumes
  • Täglich 2 Anwendungen im Kurmittelhaus
  • Stadtführung Bad Landeck
  • Kaffeetrinken im Gottwaldhof
  • Eintritt und Führung Schloss Fürstenstein
  • Fahrt im modernen Reisebus
  • Haustürtransfer

PREIS

710,– EUR        EZ: 890,– EUR

Wellness-Woche in Schlesien - Bad Landeck, wo sich einst Friedrich II. eine Auszeit gönnte

Diese Reise ist kombiniert mit der Reise „Grafschaft Glatz“

1.Tag: Anreise ins Glatzer Bergland – Bad Landeck
Unsere Anreise führt uns durch Tschechien über Prag und Nachod nach Polen ins Glatzer Bergland. Am späten Nachmittag erreichen wir Bad Landeck (Lądek Zdrój) und beziehen unsere Zimmer im Hotel Alhambra. Reisezeit: 8.00 – 16.00 Uhr

2.Tag: Kurort Bad Landeck und ein schlesisches Kaffeetrinken
Bad Landeck ist der älteste Kurort des Glatzer Berglandes. Durch das Städtchen an der Biele unternehmen wir am Vormittag eine Führung. Dabei lernen wir das Kurviertel kennen.
Am Nachmittag unternehmen wir eine kurze Ausfahrt nach Katy Bystrzyckie und besuchen den Gottwaldhof. In typischer schlesischer Geselligkeit trinken wir Kaffee und können im Museum das Schlesien von einst entdecken. Ausflug: 15.00 – 17.30 Uhr.

3. – 7. Tag: Aufenthalt in Bad Landeck
Genießen wir die Zeit im Kurbad. Das Hauptgebäude des Kurortes Bad Landeck mit seinem neobarocken Schwimmbad mit Thermalwasser und einer breiten Palette von Kurbehandlung befindet sich weniger als 100 Meter vom Hotel entfernt. Im Hotel befindet sich der Sole-Gradierturm. Das Mikroklima der Sole wird zur Vorbeugung und Behandlung vieler Erkrankungen, vor allem der Atemwege, aber auch von Bluthochdruck und Neurose, genutzt. Bei gesunden Menschen erhöhen die Inhalationen die Immunität des Körpers und führen zu tiefer körperlicher und geistiger Ruhe.
Unweit vom Kurpark befindet sich das Bad Landecker Arboretum. Ein Spaziergang durch die Parkanlage lohnt sich. Von hier aus gibt es auch einige Spazier- bzw. Wanderwege durch den Wald. Im Kurort laden zwei Cafés zur Einkehr ein.

Möglichkeit für einen fakultativen Ausflug: 5.Tag: Schloss Jauernick und das „Schlesische Rom“
Durch das Reichensteiner Gebirge geht die Fahrt ins tschechische Jauernick (Javornik). Hier besichtigen wir das interessante Schloss der Breslauer Bischöfe, welches oberhalb der Stadt in einer Parkanlage liegt. Nach einer Führung durch das Schloss fahren wir über Ottmachau (Otmuchów) nach Neisse (Nysa). Im „Schlesische Rom“ ist der wiederentdeckte Kirchenschatz im Glockenturm sehenswert. Ausflug: 9.30 – 17.00 Uhr
Preis inkl. Reiseleitung, Eintritte, Busfahrt: 25 €

8.Tag: Heimreise und Schloss Fürstenstein
Auf der Rückreise besuchen wir das Schloss Fürstenstein (Ksiasz), eines der größten und schönsten Schlösser Schlesiens mit einer geheimnisvollen Geschichte. Reisezeit: 9.00 – 18.00 Uhr.

Programmänderungen vorbehalten!


Buchen Sie Ihre Reise ganz einfach im Reisebüro in Ihrer Nähe oder über unser Buchungsformular