ilja-repin-feldweg_barberini-impr.-russland

Reisetermin

04.11.2021

1

TAGE

aktuelle Informationen:

Ausgebucht

Unsere Leistungen

  • Museumseintritt
  • Einführung zur Ausstellung im Auditorium (max. 17 Pers.)
  • Busfahrt

PREIS

69,– EUR       

Impressionismus in Russland. Aufbruch zur Avantgarde
Museum Barberini

Die Ausstellung im Museum Barberini widmet sich der bislang kaum erforschten Rezeption französischer Lichtmalerei in Russland und zeigt anhand von über 80 Werken – von Ilja Repin bis Kasimir Malewitsch – die Internationalität der Bildsprache um 1900.

„Als Wassily Kandinsky 1896 in einer Ausstellung in Moskau vor ein Gemälde aus der Serie der Getreideschober von Claude Monet trat, sah er zu seiner Irritation ein Bild leuchtender Farben – ohne einen Gegenstand erkennen zu können. Diese Störerfahrung bestätigte ihn darin, in seiner Malerei auf das Motiv zu verzichten. Diese Anekdote ist ein kleiner Mosaikstein in einer vielschichtigen Wirkungsbeziehung zwischen dem französischen Impressionismus und der russischen Kunst zwischen 1860 und 1925.“
Ortrud Westheider, Direktorin, Museum Barberini

Nach bzw. vor dem Ausstellungsbesuch haben Sie Zeit für einen Spaziergang zum und durch das Holländische Viertel Potsdams oder zum Besuch des Potsdamer Domes St. Nikolai.

Abfahrt: 7.45 Uhr DD Schießgasse, 8.00 Uhr DD Bahnhof Neustadt
Ende: 19.30 Uhr


Buchen Sie Ihre Reise ganz einfach im Reisebüro in Ihrer Nähe oder über unser Buchungsformular

Für Reisebüros