Göltzschtalbrücke©Harald Lange_Omika_adobestock_44670860

Reisetermin

15.04.2020

1

TAG

Unsere Leistungen

  • Eintritte und Führungen im Schloss Netzschkau & Burg Mylau
  • Mittagessen
  • Busfahrt
  • Ihre Reiseleitung: Torsten Graul

PREIS

64,– EUR       

Sehenswertes Vogtland: Göltzschtalbrücke, Kuhberg und Schlossgeschichten

Die Burg Mylau gehört zu den eindrucksvollen mittelalterlichen Burganlagen Sachsens. Einst Adelssitz des Mittelalters erlebte die Burg im 19. Jh. den Funktionswandel zur Fabrik und schließlich zum Rathaus mit Schloss-Schenke und Museum. Während einer Führung erfahren wir die wechselvolle Geschichte der Burg. Von Mylau fahren wir nach Netzschkau und werfen einen Blick auf die größte Ziegelsteinbrücke der Welt. Der 511 m hohe Kuhberg, der Hausberg von Netzschkau, ist seit über 100 Jahren eine beliebte Ausflugsadresse. Der Wirt des Bergrestaurants empfängt uns zum Mittagessen. Der kleine Ort Netzschkau hat auf den ersten Blick nicht viel zu bieten. Das große Touristenmagnet „Göltzschtalbrücke“ lässt den Besucher das kleine Schloss Netzschkau leicht übersehen. Für uns stehen heute dessen Tore offen. Die Räume sind größtenteils noch original möbliert. Sie spiegeln ein Stück Leben des sächsischen Adels aus einigen Jahrhunderten wider. Einen 4,10 m hohen Kachelofen findet man ebenso wie einen seltenen Wappenschrank. Historische Kostbarkeiten, wie eine vergoldete Holzkassettendecke und die Besitztümer der letzten Gräfin fallen ebenso ins Auge. Nach einer Führung in diesem Schloss fahren wir nach Dresden zurück.

Abfahrt: 7.45 Uhr DD Bahnhof Neustadt, 8.00 Uhr DD Schießgasse, 8.20 Uhr Freital-Deuben Bahnhof

Ende: 18.30 Uhr


Buchen Sie Ihre Reise ganz einfach im Reisebüro in Ihrer Nähe oder über unser Buchungsformular